Ergebnisse von Heimat.Land.Grün.

Der Kongress HEIMAT.LAND.GRÜN. war ein voller Erfolg. Offensichtlich gibt es in der Partei ein Bedürfnis nach Diskussion über grüne Konzepte für den Ländlichen Raum. Das war Botschaft der außergewöhnlichen Resonanz. Inhaltlich hat sich der Tag auch gelohnt. Ich habe den Output des Kongresses auf die Website von HEIMAT.LAND.GRÜN. gesetzt. Viel Spaß beim lesen! „Ergebnisse von Heimat.Land.Grün.“ weiterlesen

Ländliche Räume in NRW – Starke Grüne Impulsregionen

Titelbild
LDK-Beschluss vom 15.6.2014

Ländliche Räume in NRW – von der Eifel bis nach Ostwestfalen-Lippe, vom Niederrhein bis zum Siegerland, vom Münsterland bis ins Sauerland – prägen das Land mit ihrer Vielfalt und ihrem Reichtum. Sie sind vielfältig nicht nur im Erscheinungsbild, sondern auch in ihrer regionalen Charakteristik, z.B. im Hinblick auf Landschaften, Architektur, Wirtschafts- und Sozialstrukturen.

Diese Vielfalt macht einen beachtlichen Teil der Ausstrahlungskraft Nordrhein-Westfalens aus. NRW zeichnet sich als Land zudem durch eine enge Verbindung von ländlichen Räumen und Ballungsgebieten aus. Ländliche Räume haben sich vielfach zu starken Regionen entwickelt, die nicht länger allein geprägt sind durch Wald, Natur und Landwirtschaft, sondern auch durch eine hohe Industriearbeitsplatzquote und eine leistungsstarke, mittelständisch ausgerichtete Wirtschaft. NRW ist damit zu einem Bundesland geworden, das stärker als andere auch international eingebunden ist. NRW hat sich zu einem Land entwickelt, dass zunehmend aus Metropolen und ländlichen Räumen besteht, die selbst auch wieder städtische Zentren gebildet haben.

Etwa ein Drittel der Bevölkerung in NRW lebt in ländlich geprägten Regionen, die für viele Menschen Heimat geworden sind. Die spezifische kulturelle Tradition der einzelnen Regionen schließen kulturelle Identität und Wandel nicht aus. „Ländliche Räume in NRW – Starke Grüne Impulsregionen“ weiterlesen